Werbung

HTL Wolfsberg

HTL Wolfsberg im Lavanttal

Höhere Technische Lehranstalten (HTL) oder Höhere technische Bundeslehranstalten (HTBLA) dienen der technischen Berufsausbildung.
Die HTL im Bundesschulzentrum in Wolfsberg.
Die HTL im Bundesschulzentrum in Wolfsberg.

Die Fächer bestehen zum einen Teil aus allgemein bildenden Fächern, einer lebenden Fremdsprache wie Englisch und aus einer technischen Spezialausbildung.

Die HTL-Diplom- und Reifeprüfung berechtigt zum Hochschulstudium an allen österreichischen Hochschulen. Nach dreijähriger Berufserfahrung kann ein Absolvent der HTL um die Standesbezeichnung „Ingenieur“ (Ing.) ansuchen, welche vom Bundesministerium für Wirtschaft verliehen wird.

Auch hier sind etliche technische und gewerbliche Fachschulen der mittleren Bildung vorhanden, die, neben Kollegs und Meisterklassen, meist an der HTL als 3-jährige Zweige geführt werden.

Bildungsangebote an der HTL Wolfsberg

Die HTL Wolfsberg bietet die Ausbildung in den vier Fachrichtungen Automatisierungstechnik, Mechatronik (Kunststofftechnik), Betriebsinformatik und Betriebsmanagement an.Für Berufstätige gibt es die Möglichkeit im der Abendschule die höhere Lehranstalt für Berufstätige mit den Schwerpunkten Automatisierungstechnik und Wirtschaftsingenieurwesen zu besuchen.Die Ausbildung zum Facharbeiter ist in der Fachschule für allgemeinen Maschinenbau möglich.

Lernmaterial

Fachrichtungen an der HTL Wolfsberg:

Automatisierungstechnik

Ziel
Maschinen und Anlagen selbstgesteuert (automatisiert) zu betreiben.

Ausbildung
Grundausbildung im Maschinenbau sowohl im theoretischen als auch im praktischen Bereich mit Augenmerk auf die gesamte Anlage.

Spezialisierung
Das Erlernen von Methoden, um Bewegungsabläufe selbstgesteuert ablaufen zu lassen, d.h. zu automatisieren.

Zukunftsperspektiven
- Automatisieren von Produktionsabläufen
- Konstruieren von Fertigungseinheiten
- Entwickeln von dazugehörigen Steuerungen
- Herstellen dieser Maschinen mit modernen CNC-Maschinen
- Inbetriebnahme dieser Anlagen

Mechatronik (Kunststofftechnik)

Ziel
Zusammenführung mechanischer, elektronischer und auch informationstechnologischer Systeme.

Ausbildung
Bauteile, Geräte und Maschinen entwickeln, bei denen mechanische und elektronische Komponenten zusammenwirken mit Augenmerk auf die Verwendung unterschiedlicher Materialien (vor allem von Kunststoff).

Spezialisierung
Übersicht und Systemverständnis besitzen und Projekte und Probleme fachübergreifend koordinieren.

Zukunftsperspektiven
- Entwickeln von Geräten, Maschinen bei denen die Maschinenbauteile und Elektronikteile zusammenwirken und die Funktion optimieren
- Konstruieren der dazugehörigen Maschinenbaukomponenten (z.B. Getriebe)
- Entwickeln, Simulieren und Fertigen der entsprechenden Steuerplatinen
- Programmieren der Steuerungsabläufe
- Design, Konstruktion und Fertigen von Kunststoffteilen
- Konzipieren von Belastungstests

Betriebsmanagement

Ziel
Technik und Wirtschaft verbinden mit breitgefächertem Wissen auf den Gebieten Produktentwicklung, Fertigung, Logistik bis hin zu Marketing und Vertrieb.

Ausbildung
Umfasst ein breites technisches, maschinenbauliches Grundlagenwissen und fundierte Wirtschaftskenntnisse.

Spezialisierung
in den Bereichen Produktionsplanung und -steuerung, Werkstoff- und Fertigungstechnik, Konstruktion und Projektabwicklung, Marketing und Vertrieb sowie Qualitäts- und Umweltmanagement. Das Erlernen von Fremdsprachen wird besonders gefördert.

Zukunftsperspektiven
- Marketing-Spezialistin für technische Produkte und Anlagen
- Projektingenieurin für technische Aufgaben
- Technische Einkäuferin bzw. Quaiitätsmariagerin
- Produktentwicklerin und Konstrukteurin

Betriebsinformatik

Ziel
Erstellung, Einsatz und Wartung von betrieblichen Informationssystemen.

Ausbildung
Vorbereitung auf das Management der Datenverarbeitung eines Betriebes durch das Erlernen der EDV-technischen Grundlagen.

Spezialisierung
In den Bereichen Netzwerktechnik, Programmieren, Datenbanktechnik usw. lernen die Schüler EDV-Programme zu erstellen und einzusetzen, Internet- und Intranetdienste aufzubauen. Die Ausbildung wird durch wirtschaftliche Fächer in den Bereichen Unternehmensorganisation, Projektmanagement, Wirtschaftsrecht und Logistik ergänzt.

Zukunftsperspektiven
- Software Entwicklerin
- Webentwicklerin
- System- und Netzwerktechnikerin
- IT- Projektmanagerin
- Datenbankentwicklerin

NameAdresseLinks

HTL Wolfsberg

Höhere technische Bundeslehranstalt
Gartenstraße 1
9400 Wolfsberg
Tel.: 04352 / 4844

www.htl-wolfsberg.at

Auf Karte zeigen

Bernd Krammer von Lovntol.at

★★★★★ von
Lovntol auf Facebook / YouTube