9433 St. Andrä im Lavanttal

Informationen, Geschichte und Daten zur Gemeinde St.Andrä im Lavanttal / Kärnten.

Gemeinde St.Andrä im Lavanttal

St. Andrä

Wappen St. AndräDie Stadt St. Andrä liegt inmitten des Lavanttales auf einer erhöhten Terrasse über dem Fluss. Das Gemeindegebiet wird im Westen von der Sau- und im Osten von der Koralpe begrenzt. Im Jahre 860 schenkte König Ludwig der Deutsche den Hof an der Lavant dem Salzburger Erzbischof, der hier bis 1803 eine umfangreiche Herrschaft mit Pflegamt besaß, 1225 ein Augustiner- Chorherrenstift (später Domstift) und 1228 das schlecht dotierte Eigenbistum Lavant (1859 nach Marburg/Maribor verlegt) gründete. Im Schutze der geistlichen Herrschaft entstand auch eine 1234 erstmals genannte Marktsiedlung, die zwar schon 1289 erstmalig als Stadt bezeichnet wurde, aber erst 1339 das Recht zu einer Ummauerung und Anlegung eines Grabens erhielt. Im 15. Jahrhundert waren Richter und Rat ebenso installiert wie ein Wochenmarkt.

Der 1850 neu konstituierten Stadtgemeinde wurden bereits 1865 die Ortsgemeinden Eitweg, Fischering und Gemmersdorf angeschlossen, die man aber 16 Jahre später als Ortsgemeinden Fischering und Eitweg (mit Gemmersdorf) wieder ausgegliedert hat. 1973 wurde St. Andrä durch die Zusammenlegung von vier Altgemeinden und dem Anschluss weiterer acht Gemeindeteile zu einer neuen Großgemeinde.

Ortschaften in 9433 St. Andrä

Aich, Blaiken, Burgstall-Pölling, Burgstall - St. Andrä, Dachberg, Eisdorf, Eitweg, Farrach, Fischering, Framrach, Gemmersdorf, Goding, Gönitz, Hainsdorf, Höfern, Jakling, Kienberg, Kleinedling, Kleinrojach, Kollegg, Lamm, Langegg, Langgen, Lindhof, Magersdorf, Maria Rojach, Messensach, Mettersdorf, Mitterpichling, Mosern, Mühldorf, Oberagsdorf, Oberaigen, Obereberndorf, Oberpichling, Paierdorf, Pichling, Pirk, Pölling, Pustritz, Ragglach, Ragglbach, Reisberg, Schaßbach, Schobersberg, Schönweg- Pustritz, Schönweg-St. Andrä, Siebending, St. Andrä, St. Jakob, St. Ulrich, Streitberg, Tschrietes, Unteragsdorf, Unteraigen, Untereberndorf, Unterrain, Völking, Wimpassing, Winkling- Nord, Winkling- Süd, Wölzing- Fischering, Wölzing - St. Andrä, Zellbach

Sehenswürdigkeiten & Freizeit in St. Andrä

Daten Mitglieder
  • Fläche: 113,59 km²
  • Höhe: 446 m ü. A.
  • Einwohner: 10.097 (1. Jän. 2015)
  • Postleitzahl: 9433
  • Vorwahl: 04358
  • Bgm. Peter Stauber, SPÖ
  • 1. Vzbgm. Ing. Daniel Fellner, SPÖ
  • 2. Vzbgm. Mag. Gerald Edler, FPÖ
  • StR. Maria Knauder, SPÖ
  • StR. Wolfgang Hobel, SPÖ
  • StR. Martin ayerhofer, FPÖ
  • StR. Heinz Schlatte, VP
Stadt Adresse Links

St.Andrä

im Lavanttal
St. Andrä 210
9433 St. Andrä
Tel.: 04358 / 2710

www.st-andrae.gv.at

Auf Karte zeigen

(de) 5